IchSpiele
News - Abbildung
close

Speedlink Atmos Illuminated leuchtet Gamern den Weg

Speedlink Atmos Illuminated: Bild: Speedlink
Speedlink Atmos Illuminated: Bild: Speedlink

Speedlink Atmos Illuminated im Test. Auf den ersten Blick macht die Tastatur nicht den allerbesten Eindruck. Das Produktfoto auf dem Karton zeigt bereits, dass es sich um ein Gerät aus dem günstigeren Preissegment handelt. Entsprechend niedrig sind die Erwartungen. Doch wie so oft im Leben, kann der erste Blick trügen. Welche Erfahrungen haben wir also mit der Speedlink Atmos Illuminated im Test gemacht?


Vorweg: Die Atmos Illuminated half beim Verfassen dieses Beitrags kräftig mit. Irgendwie müssen wir ja ein Gefühl dafür bekommen, ob das Gerät etwas taugt. Textarbeit ist dabei aber nur eine von vielen Disziplinen, in denen wir die Tastatur ausprobiert haben. Das Zubehör jedenfalls befindet sich schon einige Wochen in der Redaktion.

Einstecken, loslegen

Das Keyboard von Speedlink wird per USB an den Computer angeschlossen. Treiber liefert der Hersteller deshalb nicht extra mit. Ihr könnt das Gerät einfach anschließen und loslegen.

Doch gerade das ist bei der Atmos Illuminated nicht so einfach. Je nachdem, welche Arbeitsumgebung Ihr nutzt, könnte das Kabel der Tastatur zu kurz ausfallen. Bei einem Tower-Gehäuse, das auf dem Boden steht, wird er schon schwierig. Für viele Nutzer dürfte das Anschlusskabel aber lang genug sein. Alle anderen sollten sich eine USB-Verlängerung anschaffen.

Atmos Illuminated im Härtetest

Es wird Euch nicht verwundern, dass wir innerhalb der Redaktion wirklich sehr viel schreiben. Entsprechend musste sich die Atmos Illuminated in den letzten Wochen einem Härtetest unterziehen. Bislang reagieren die Tasten alle tadellos, selbst nach mehreren Wochen Dauereinsatz.

Die Tasten lassen sich mit etwas Druck sehr schön auslösen. Allerdings sind sie extrem laut. Man kann die Atmos Illuminated also nicht empfehlen, wenn das Umfeld eher Ruhe gewöhnt ist.

Mit Hintergrundbeleuchtung

Ein Vorteil der Atmos Illuminated ist ihre Hintergrundbeleuchtung. Mit ihrer Hilfe trefft Ihr auch am Abend sicher die Tasten. Sie lässt sich über eine Taste jederzeit ein- und ausschalten. Die Tastatur nutzt blaue LED, entsprechend hell leuchten die Tasten. Das gefällt naturgemäß nicht jedem. Wenn Ihr im Dunkeln sitzt, findet Ihr beim Speedlink-Zubehör in jedem Fall alle Buchstaben wieder.

Wenn Ihr Euren „Arbeitsplatz“ kurzfristig verlassen müsst, gibt es einen speziellen Knopf, der den Rechner in den Standby-Modus versetzen. Dies ist praktisch.

Fazit

Das Speedlink Atmos Illuminated ist zu diesem Preis ein ordentliches Stück Hardware. Die Hintergrundbeleuchtung ist definitiv das Highlight der Tastatur und sieht gut aus. Der laute Tastenanschlag und das kurze Kabel sind ein Problem, aber nicht in jedem Fall. Nach mehreren Wochen im Dauereinsatz funktioniert die Tastatur noch einwandfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geschrieben von
Zurück zu den Tests: arrow_back
Was sagst Du dazu? comment
Wertung: 6.5
News - Abbildung