Autor:  Matze Fenn Hinzugefügt am 05.05.2012, zuletzt aktualisiert am 05.12.2021
Wertung: 7.2

Test: Logitech G510 Gaming Tastatur


Langes und intensives Zocken kann anstrengend sein, da wird Komfort und Stabilität notwendig. Hierfür wurde in Form von Gaming Tastaturen Abhilfe geschaffen. Wir haben uns die G510 Logitech genauer angeschaut, getestet und richtig zum Glühen gebracht.


Spiele wie Diablo 3 sind wie für Gaming-Tastaturen gemacht, auch wenn es eher immer andersrum ist – denn meist sollten die Tastaturen an den Spielen ausgerichtet werden. Aber natürlich konnte ich hier die Tastatur mal richtig unter die Lupe nehmen und beanspruchen.

Die Kante, die fließend auf den Tisch übergeht, gestaltete sich als sehr positiv. Sie bringt einiges an Komfort, könnte jedoch bei längerer Benutzung für große Hände unangenehm werden. Das sollte jeder selbst ausprobieren, da ja nicht jeder gleich empfindet. Die Handballenablage ist ebenfalls gut, war aber beim Vorgänger, dem G15 besser. Vom Stand her war die G510 ebenfalls sehr wacklig. Die Standfüße waren nicht unbedingt stabil und somit könnte ich mir vorstellen, dass diese sich auch nach einer gewissen Zeit verabschieden, was eher mangelhaft ist.

Was dagegen einen tollen und hervorragenden Eindruck macht, ist die Tastenbeleuchtung, die bunt und sichtbar ist. Die M 1 – M 3 Tasten könnten zwar etwas deutlicher sein, aber im Allgemeinen ist die Beleuchtung wirklich gut gelungen.

Auch schön sind die Headset-Anschlüsse, die einem nochmals tolle Extra-Möglichkeiten in Sachen Audioausgang geben. Die Anzeige, die über der Tastatur thront, ist im Vergleich zum Vorgänger gleich geblieben – sie kann in vielen bunten Farben leuchten und alle Informationen, die darauf zu sehen sind, sind einwandfrei ablesbar – eine nette Zusatzoption.

Auch die Media-Player-Tasten, der Gaming-Mode und der Mute-Knopf machen einen perfekten Eindruck, eben genau wie bei dem Vorgänger-Modell, dem G15. Die G-Tasten sind bei der Logitech G510 von links nach rechts durchnummeriert. Man gewöhnt sich rasch daran und kann bald schon super damit umgehen.

Leider gibt es bei der G510 keine USB-Ports mehr, die noch beim Vorgänger vorhanden waren. Dies ist ein deutlicher Rückschritt.

Gut ist hingegen, dass selbst nach einer Extrem-Belastung, wo wir wirklich sehr lange gezockt haben, die Tastatur hält, was sie verspricht. Der Komfort, der ja essenziell ist bei Langzeitbelastungen, war stets vorhanden, standgehalten hat die Tastatur dieser hohen Belastung ebenfalls optimal.

Aber auch die Grundfunktion, das Tippen, war sehr angenehm und geht leicht von der Hand. Die Leertaste ist hervorragend zu erreichen, was bedauerlicherweise nicht immer im Hause Logitech so war. Auch der Anschlag macht einen sehr weichen Eindruck. Das muss aber jeder selbst entscheiden, ob das nun gut ist oder schlecht. Für große Hände ist zwar der Tastenabstand etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch gewöhnt man sich auch hier recht schnell, und binnen kurzer Zeit kann man wieder in gewohnter Geschwindigkeit schreiben.

Fazit

Die Tastatur erfüllt die Grundbedürfnisse, für die sie steht, genauer gesagt stehen soll: Komfort, Stabilität und Belastungsresistenz, das alles ist super gegeben. Zwar bedarf es in manchen Belangen einer kurzen Eingewöhnungsphase, die jedoch nicht lange sein sollte und somit nicht schwer ins Gewicht fällt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ebenfalls in Ordnung. Einzig die Stabilität der Standfüße ist eher mangelhaft und hält großer Belastung nicht lange stand. Jedoch würde ich jedem, der sich überlegt, hier zuzuschlagen, empfehlen, erst mal im Fachhandel zu schauen, wie einem die Tastatur gefällt und ob man selbst damit umgehen kann und zufrieden ist, denn bestimmte Aspekte sind immer individuell zu betrachten und Auslegungssache. Aber das Antesten kann ich jedem nur empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zurück zum Testarchiv
Was sagst Du dazu?
Zugehörige Spiele

Aktuelle Nachrichten

Werbung