Autor:  Hinzugefügt am 10.04.2013, zuletzt aktualisiert am 10.04.2013

Playstation 4 – Diskussion über Abwärtskompatibilität


Wie nun schon bekannt sein dürfte, ist die Abwärtskompatibilität von Playstation 4, auf die Playstation 3 leider schon Geschichte. Nach Aussagen von Lead System Architect Mark Cerny, fiel diese Entscheidung den Verantwortlichen von Sony nicht gerade leicht. Es wurde zwar über die Abwärtskompatibilität hart diskutiert, doch entschied man sich letztlich dagegen, da dies mit der entwicklerfreundlichen X86-Architecktur nicht im Einklang gestanden hätte. Diese sorgt für eine bessere und leichtere Programmierung der Playstation 4 und dessen Spiele.


Dieser Punkt wurde eifrig diskutiert und im Endeffekt haben wir uns dazu entschlossen, uns auf die positiven Erscheinungen zu konzentrieren, die der Wechsel auf die X86-Architektur mit sich bringt. Hätten wir uns für eine andere Architektur entschieden, wäre es möglicherweise noch komplizierter geworden.

Dies ist zwar schade und für viele Spieler und eine herbe Enttäuschung, da folgendes von Anfang an auf der Wunschliste von Playstationzocker´n stand: Wir wollen unsere PS3 Games auch auf der Playstation 4 spielen! Als Trost winkt uns dafür aber eine neue Konsole, welche den Spieleentwicklern nicht mehr solche Kopfschmerzen bereitet wie zu Playstation 3 Zeiten, als es beispielsweise immer wieder Probleme mit der Entwicklung von Spielen gab. Wir erinnern uns hier an die Releasezeit von Skyrim.

Diskussion zum Artikel
10.04.2013 um 12:12 Uhr. dg87

Naja ist ja ned so schlimm einfach ps3 aufheben und gut is 😉

10.04.2013 um 16:16 Uhr. venroxx

Kann ich nur zustimmen. Die PS3 bleibt neben der neuen PS4 stehen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktuelle Nachrichten

Werbung